Nur 8% der Mieter haben sich mit dem Erfordernis des Energieausweises auseinandergesetzt

Auch noch vor dem Stichtag am 1. Juli 2008 hatte der Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee konstatiert, dass bei der Mehrzahl der Deutschen zum Energieausweis noch erheblicher Informationsbedarf besteht.

Viele wissen nichts über den Aufbau bzw. die Funktion und Notwendigkeit des Energieausweises. Lediglich ca. 8 % der deutschen Mieter hatten in einer Studie des Internetportals ImmobilienScout24, im Mai 2008, angegeben, dass Sie sich mit der Erfordernis des Energieausweises auseinandergesetzt haben.

Auf Grund dessen, hat das Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) eine neue 60- seitige Broschüre (Energieausweis für Gebäude – nach Energieeinsparverordnung (EnEV 2007)) zum Thema Energieausweis herausgebracht. In dieser Broschüre werden Antworten auf Fragen rund um das Thema Energieausweis und EnEV gegeben.

(Quelle: BMVBS) Broschüre: Energieausweis für Gebäude – nach Energieeinsparverordnung (EnEV 2007)

Die Broschüre “Energieausweis für Gebäude” informiert Immobilienbesitzer, Käufer und Mieter über die Auswirkungen der Einführung des Energieausweises und beantwortet zahlreiche Fragen: Was ist ein Energieausweis, wozu brauche ich ihn und wann wird er benötigt? Worauf ist beim Energieausweis zu achten und wie wird er ausgestellt? Was muss bei Neubau oder Sanierungen beachtet werden, damit die Anforderungen der Energieeinsparverordnung erfüllt sind? Hinweise auf Fördermöglichkeiten bei Investitionen in energetische Gebäudesanierungen runden das Angebot ab.

(Quelle: BMVBS )